Bericht über die Regatta „German Open“ der Vaurienklasse vom 17.-19. Mai 2012 beim Segler-Club Arendsee

 

 

Die Vaurienklasse hat am Arendsee eine lange Tradition. Schon 1992 fand die Internatio-nale Deutsche Meisterschaft am Arendsee mit Beteiligung von 5 Nationen statt.

1999 war eine weitere International Deutsche Meisterschaft – diesmal sogar mit 7 Nationen.

Auch zahlreiche Ranglistenregatten der Vaurienklasse wurden in den folgenden Jahren am Arendsee durchgeführt.

 

Die Vaurienklasse, die auf der ganzen Welt verbreitet ist – es gibt ca. 40.000 Boote, veranstaltet jedes Jahr eine Weltmeisterschaft. 2011 war die Weltmeisterschaft am Dümmer See in Deutschland, in diesem Jahr ist die Weltmeisterschaft in Frankreich.

 

Die Segler der Vauriens waren begeistert, nach einer Pause von 10 Jahren nach der Ranglistenregatta im Jahr 2002 wieder am Arendsee zu sein.

21 Boote gingen an den Start, darunter ein Boot mit einer Jugendmannschaft des SCA. Der SCA hatte ein Boot dieser Klasse angeschafft, um das Jugendsegeln im Club zu fördern.

 

Am Himmelfahrtstag erfolgte um 14:00 Uhr der erste Start, dem ein zweiter Start folgte. Bei nordwestlichen, mäßigen Winden gab es zwei schöne Wettfahrten. Ein niederländisches Mädchenteam und zwei belgische Mannschaften waren ebenfalls am Start.

Vier weitere Wettfahrten folgten am Freitag und Sonnabend bei teilweise starken östlichen Winden.

Sieger wurde sehr überlegen der Präsident der Klassenvereinigung Herr Peter Lakshmanan.

 

Es freut uns sehr, dass die Mannschaft des SCA schon recht gut mit der Vaurien zurechtkam. Wir hoffen, dass bei einer Erhöhung der Anzahl der Boote in dieser Klasse eine weitere Förderung der Jugend im SCA möglich ist.